Thang Long - One

authentisch vietnamesisch

Thang Long, aufsteigender Drache, so nannte König LY im 11. Jahrhundert die vietnamesische Hauptstadt, die Heute den Namen "HA NOI" trägt.

Die vietnamesische Küche weist zwar chinesische, thailändische, kambodschamische sowie indischen Einflüsse auf, ist aber durchaus eigenständig und vielseitige, die zahlreiche typische Gerichte hervorgebracht hat.Lassen Sie sich von uns zu einer kulinarische Reise durch unsere Heimat enführen. Typisch ist die Verwendung frische Kräuter wie Koriander, Basilikum, Zitronenmelisse, etc..

Gewürze

Eine Viezahl von Saucen wird separat zum Eintrunken serviert. Unsere Küche verwendet wenig Soja-sauce, stattdessen "NUOC MAM", eine salzige Fischsauce die in vielen Varianten auf keinem Tisch fehlen darf. Die beste stammt von der Insel PHUC QUOC im Golf von Thailand.

Frisches Gemüse wird nur kurz gegart und knackig serviert. Typische Gewürze sind zum Beispiel: Ingwer, Knoblauch, Zitronengras, Sternanis, Tamarinde, Chili, u.v.m. Im Norden wird weniger scharf gegessen als im Süden, überhaupt weist unsere Küche viele regionale Spezialitäten auf.

Berühmt sind aus HA NOI die Nudelsuppe "PHO", aus HUE die scharfe Rindfleischsuppe "BUN BO HUE" und der Süden gläntz mit den kleinen Frühlingsrollen aus Reispapier, den "Nem" oder "CHA GIO".

Und Typisch ist, dass viele verschiedene Gerichte zu einem einzigen großen Menü kombiniert werden, dazu gibt es Reis und Nudeln.

Bei einer Küstenlinie von 3.000 km stehen sehr häufig Meeresfrüchte auf der Speisekarte.
Das am häufigsten verwendete Fleisch stammt vom Schwein, aber auch Geflügel und Rind werden meist im WOK kurz gebraten oder gegrillt.
Abgeschlossen wird das Essen mit starkem vietnamesischen Kaffee oder mit einem starken Reisschnaps.
 
Also willkommen im Land des grünen Bambus und lernen Sie unsere Kultur durch das Essen kennen.
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
 
Ihr Thang Long Team